Alte Rezepte neu entdeckt

"Nimm soviel Mehl, wie Du meinst dass es genug sei und wirf ettlicher Eier hinzu..."

So oder ähnlich heißt es in vielen Rezepten aus vergangenen Jahrhunderten. Je weiter wir in der Zeit zurück gehen, um so seltener finden wir Mengenangaben. Gewichte und Maße waren territorial unterschiedlich. Hinzu kommt, daß die Angaben sich in der Regel auf die Größe der Backformen, Kessel, Pfannen, Schüsseln etc. bezogen, die in der jeweiligen "Haushaltung" vorhanden waren. Den Großfamilien von damals stehen heut die Vierpersonen- und zunehmend die Singlehaushalte gegenüber. Burgen- und Schlossküchen sowie die Klöster und Patrizierhaushalte hatten viele Personen zu versorgen. Also ist es ratsam jedes historische Rezept und dessen Quelle zu hinterfragen, wenn man es ausprobieren will. Nicht alle Rezepte lassen sich auf die heute üblichen Angaben "Man nehme für 4 Personen" umarbeiten.

Bischoff

Seit dem frühen Mittelalter findet man die Beschreibung eines Getränkes mit dem Name "Bischoff". Es ist ein mit Pommeranzen gewürzter Wein. Seine Herstellung war seit der Verbreitung der bitteren und süßen Orangen in Mitteleuropa sehr beliebt.

In späteren Jahrhunderten stellte man einen Extrakt - die Bischoff Essenz - her, um die erfrischende und belebende Wirkung der Pommereanzen stets verfügbar zu haben. Gern nahm man ein Fläschchen dieser Essenz auf Reisen mit. Erst Anfang des 20. Jahrhundert verliert sich die Spur des “Bischoff” aus den Kochbüchern.

Zurück



Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zahlungsarten

PayPal


Vorkasse


Hier klicken - sofortüberweisung Kundeninformationen

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort vergessen?

Aronia Produkte

* alle Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten




Kulinarische Zeitreisen Natur- und Feinkost Manufaktur